Am Ostermontag war es endlich so weit. Wider Corona trafen sich einige Teilnehmer zu unserem 1. Treffen nach der Gründung am 7.10. 2020.

Vorrangiges Thema war die Erörterung der noch benötigten Unterlagen für die Wiederbelebung des politischen Bildungsvereins ROSA LUXEMBURG zur Erstellung einer gültigen Satzung. Ziel ist es in Gemeinschaft mit dem Freundeskreis HAUS FRIEDA u.a. Linke politische Bildung im ländlichen Raum anzubieten.
Weiterhin waren Themen Schriften von Karl Marx und deren Bedeutung für die heutige Zeit.
Während eines leckeren Imbiss, wurde auch über positive und negative Seiten der DDR und einer sozialistischen Gesellschaft gesprochen und Erlebnisse und Erfahrungen ausgetauscht.

Erkenntnis war wie schwehr es ist eine Gessellschaft zu führen und zu formen im Sinne sozialistischer Wertvorstellungen und der unterschiedliche Anschauung und Umsetzung im Alltag. Dabei wird einmal mehr klar wie entscheidend Einwirkungen der ausführenden Personen sind und die Qualität deren Tun.
Ich hoffe das Treffen in solcher Form noch weiter folgen werden und auch noch mehr Teilnehmer mobilisiert und interessiert werden können.

Das kulturelle soll aber nicht zu kurz kommen. Bei Lesungen, Film u Diavorträgen sowie pflegen einer Erinnerungskultur an die DDR soll in ungezwungener Atmosphäre Sympathisanten und Interessenten gewonnen und gebündelt werden.

Röderau den 6. April

Tags

No responses yet

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Neueste Beiträge
    Neueste Kommentare
      Archive
      Kategorien